Wann und wo ihr diese Projekte live erleben könnt, erfahrt ihr hier.

(c) Toni Hinterholzinger
(c) Toni Hinterholzinger

Flo & Fauna

„Ein tief poetischer Überzeugungsakt.“ - Markus Mertens im Mannheimer Morgen

 

In einem Wald voller Leben steht ein Jazz-Trio. Ganz klassisch mit Piano, Drumset und E-Bass. Außerdem sind dort Keyboards, Synthesizer, jede Menge Effekt-Pedale und ein Sample-Pad zu sehen, denn es ist das erklärte Ziel der Band, alle Soundmöglichkeiten – egal, ob akustisch oder elektronisch - in ihren Gesamtklang zu integrieren.

In ihrem Spiel lassen sich die drei Musiker von ihrer Umgebung inspirieren: Da sind kecke Finken, die den Bass tanzen lassen, während ein Bachlauf die Drums inspiriert und ein aufziehendes Gewitter die Spannung im Klavier-Solo ins schier Unermessliche treibt. Und so gesellen sich Pop-Zitate zum Jazz, und Naturbilder zum Funk. Eine pulsierende, energiegeladene Mischung entsteht.

Das alles hört man im Spiel der drei Musiker Lukas Langguth (Piano, Keyboard), Jakob Dinnebier (Drumset, Samples) und Florian Hartz (E-Bass). Sie präsentieren Songs und Suiten aus Flos Feder, die eben genau eines sind: Lebhaft und organisch.

 

Wir releasen unser Debut-Album "Wald: live" am 22.11.19 im cityclub Augsburg.

 

(c) Rocco Dürlich
(c) Rocco Dürlich

The Love Affair Orchestra

The best little orchestra in the world. 9 Mann und eine Mission: Der Musik meines Muscials "We love you" den energiegeladenen Kuss der Muse einhauchen.

 

Bjarne Sitzmann - Gitarre

David Heiner- Keys

Florian Hartz - Bass

Jakob Dinnebier - Drums

Johnny Holzhauser - Vibraphon

David Münch - Percussion

Paul Andrew - Tenor- und Bari-Sax

Lukas Aretz - Posaune

Robert Falke - Trompete

 

(c) Seyda Sibel
(c) Seyda Sibel

Dallberg Quartett

Was passiert, wenn vier Fans des 70er-Jahre Fusion in einer Unterführung im Mannheimer Szene-Viertel Jungbusch für zwei Stunden spielen? Magie entsteht. Magie, die den Moment zelebriert und den Groove feiert. Magie, die unter die Haut geht und Beine zum Zucken bringt. Und Magie, die eben jede Menge Spaß macht.

 

Jakob Dinnebier - Drums

Robert Falke - Trompete

Oscar Mosquera - Gitarre

Florian Hartz - Bass

 

 

(c) Jonas Jung
(c) Jonas Jung

Hartz /w Shamgunova

Warum passen Florian Hartz am E-Bass und Kristina Shamgunova am Altsax als Duo so gut zusammen? Beide sind Arbeitstiere, die endlich einen genau so engagierten Partner gefunden haben und durch intensive gemeinsame Arbeit ein wortloses gegenseitiges Verständnis entwickeln. Man könnte zunächst denken, dass Kristina mit ihrem gefühlvollen Saxophon-Ton ganz im Rampenlicht steht. Flo ist aber im Duo besonders frei, alle Möglichkeiten des flexiblen E-Bass auszuloten. Material dafür sind bekannte Stücke aus der Swing- bis zur Bebop-Ära, die angereicht werden mit bekannten Pop-Melodien.

 

(c) Anke Claus
(c) Anke Claus

Die Flummis

Impro-Theater in Langform, begleitet durch einen Solo-Bassisten. Das ist so wie eine interaktive Wagner-Oper, nur ohne Mozart - spontan, verrückt und immer unterhaltsam.

 

(c) Nick Herrmann
(c) Nick Herrmann

The Richard Castle Experience

Ein Jazzer, ein Rocker, ein Fusioner und ein Popper kommen in ein Tonstudio. Sie schließen ihre Instrumente an, dehnen die Finger und spielen. Und was sie spielen, lässt niemanden kalt. Die kreischende Gitarre eines Jimi Hendrix trifft auf virtuose Bassläufe eines Jaco Pastorius. Treibende Drumgrooves a la Benny Greb treffen auf die Voicings von Bill Evans. Eine einzigartige Mischung, die Nick Herrmann (Drums), Silvan Lackerschmid (Gitarre), Lukas Langguth (Keyboard) und Florian Hartz (Bass), live auf die Bühne bringen.

(c) Marius Müller
(c) Marius Müller

GMQ

Auf Erkundungstour nach allem, was uns bewegt. Zwischen traditionellem Jazz, HipHop und Groove-Musik. 

 

Gabri Maurer - Saxophon & Gesang

Oscar Mosquera - Gitarre

Phillip Weyand - Keyboard

Jakob Dinnebier - Drums

Florian Hartz - Bass

Rednotes

Die Band für jede Gelegenheit! Ob Dinner-Jazz, Tanzbares, Pop oder Soul, wir haben alles im Programm.

(c) Sevket Dalyanoglu
(c) Sevket Dalyanoglu

A-Town Funk

Tanzbarer Pop, tanzbarer Funk, tanzbarer Hip-Hop und eine Ballade. So sieht die Setlist dieser Fünf-Mann-Combo aus. Zu hören sind eigene Songs, Ohrwürmer aus den Charts sowie Klassiker aus den guten alten 80ern. Durch eine äußerst flexible Besetzung bereichern wir unseren Sound durch dreistimigen Gesang und Blasinstrumente.